Ferdowsi

 

Hakim Abu’l-Qasim Ferdowsi ist der berühmteste epische Dichter des Iran. Er wurde in 935 n. Chr. geboren, in der Nähe der Stadt Tus in Chorasan und während der Herrschaft des Samanidenreiches, die die ersten waren, welche die persische Sprache und Kultur nach der arabischen Eroberung wiederbelebten.

Um die Samanidenkönige zu ehren, begann er ein episches Buch zu schreiben, basierend auf einer Prosa über Mythen und der Geschichte des Iran, aber es dauerte nicht lange, bis die Ghaznawiden das Persische Reich besiegten und das Land eroberten.

Ferdowsi widmete 30 Jahre seines Lebens, um sein Meisterwerk zu erstellen, des ‚Shahnameh‘ (Buch der Könige), das einen großen Einfluss auf die persische Kultur und Sprache hatte.

Im Jahr 1020 starb der große persische epische Dichter und wurde im Garten seines Hauses in Tus begraben. Während der Pahlavi-Dynastie errichtete die Organisation für das nationale Erbe des Iran ein Mausoleum, um zu gewährleisten, dass Ferdowsi in den Köpfen und Herzen der Iraner bleibt, die ihre Kultur und Literatur lieben.