Hafez, der Dichter der verborgenen Welt

Hafis ist einer der bekanntesten persischen Dichter des 14. Jahrhunderts (8. Jahrhundert Hidschra).

Obwohl er verschiedene Möglichkeiten hatte zu reisen, verließ er Schiraz selten. Sein Name „Hafez“ bedeutet „jemand, der etwas auswendig kennt“ und da Hafis den gesamten Koran kannte, bekam er diesen Namen. Er war immer beliebt bei den Iranern und anderen Nationen.

Für Iraner ist sein Buch ein Muss in jedem Haus und hat den gleichen Status wie der Koran. Es ist wahr, dass Hafis eine der favorisierten Persönlichkeiten von Goethe war, dem grossen deutschen Dichter, und er ist für viele Gelehrte und Adlige als drittberühmtester Dichter in der Welt bekannt. In seinen Gedichten spricht er meist über die Liebe, vor allem in seiner komplizierten mystischen Lyrik, für die er berühmt ist. Seine Gedichtsammlung ‚Divan-e-Hafez‘ wurde mehrfach ins Englische übersetzt; jedoch waren die Übersetzungen nur selten in der Lage, die Schönheit und die Mystik seiner Gedichte zu erfassen.

Hafis starb und wurde in Schiraz in seinem privaten Resort Mosalla begraben, und sein Grab ist von einem eher kleinen, aber ruhigen und schönen Garten umgeben. Der Besuch des Grabmals von Hafis ist eine Pilgerreise für alle Iraner.