General

Diese 10-tägige Sommer-Reise ist für diejenigen, die sich sowohl mit Kultur und Geschichte beschäftigen. Sie beginnt in Shiraz, führt weiter durch den zentralen Iran, nach Teheran und endet in Täbris. Sie haben die Möglichkeit zum Besuch einer Reihe von bemerkenswerten Orten, einschließlich Persepolis, der Imam-Moschee (einem dauerhaften architektonischen Meisterwerk), der herrlichen Sheikh Lotfollah-Moschee, und dem beeindruckenden Ali Qapu-Palast in Isfahan, dem sehenswerten Dorf Abyaneh, einiger fabelhafter Museen in Teheran sowie dem armenischen Kloster St. Stephanos und dem armenischen Kloster des Heiligen Thaddäus in Täbris.

Besuchte Städte & Dörfer: Shiraz, Yazd, Isfahan, Abyaneh, Kashan, Teheran, Täbris

Tägliche Aktivität

Tag 1

Übernachtung

Shiraz

Nach Ihrer Ankunft in Shiraz werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht für eine kurze Rast, bevor Ihre spannende Reise durch Iran beginnt. Die Tour beginnt mit der Nasir-Almolk-Moschee (bekannt als die rosa Moschee) und der eleganten Narenjestan-Villa, gefolgt von einem Besuch von Arg-e Karim Khan, der Vakil-Moschee und dem Vakil-Basar (wo Sie die Möglichkeit haben, alle Arten von persischen Teppichen, Gewürzen, Antiquitäten und Kunsthandwerk zu sehen). Am Nachmittag besuchen wir das Shah-Cheragh-Heiligtum (mit einer eindrucksvollen Innenausstattung) und das Mausoleum des berühmten iranischen Dichters Hafis.

Tag 2

Übernachtung

Yazd

Am Morgen fahren wir nach Yazd (441 km), um ein paar wichtige Orte auf dem Weg zu besuchen: Persepolis, was zweifellos eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten im Iran ist, mit bedeutsamer Größe und monumentaler Pracht. Wir werfen auch einen Blick auf Naqsh-e Rustam (mit den riesigen Gräbern der persischen Könige und überlebensgroßen Felsreliefs, die die Monarchen der Sassanidischen Zeit darstellen). Pasargadae ist auch auf unserer Liste, wo Sie das Mausoleum von Kyros, dem Gründer des achämenidischen Reiches, sehen werden. Wir werden in Yazd am Abend ankommen.

Tag 3

Übernachtung

Yazd

Am Morgen fahren wir nach Yazd (441 km), um ein paar wichtige Orte auf dem Weg zu besuchen: Persepolis, was zweifellos eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten im Iran ist, mit bedeutsamer Größe und monumentaler Pracht. Wir werfen auch einen Blick auf Naqsh-e Rustam (mit den riesigen Gräbern der persischen Könige und überlebensgroßen Felsreliefs, die die Monarchen der Sassanidischen Zeit darstellen). Pasargadae ist auch auf unserer Liste, wo Sie das Mausoleum von Kyros, dem Gründer des achämenidischen Reiches, sehen werden. Wir werden in Yazd am Abend ankommen.

Tag 4

Übernachtung

Isfahan

Nach dem Frühstück fahren wir nach Isfahan (313km), auf dem Weg Besuch dieser wichtigen Orte: die Schah-Abbasi-Karawanserei von Meybod, der Taubenturm (ein Haus für Tauben) mit wirtschaftlichem Nutzen, die historische Narin-Festung (ein Denkmal aus Lehmziegeln, das bis 2.000 Jahre zurückreicht) und die Jame-Moschee von Nain (mit dem herrlichen Mauerwerk um den Innenhof und wunderbaren Stuckarbeiten über der Nische). Ankunft in Isfahan am Abend, wir haben freie Zeit, um entlang der historischen Brücken zu spazieren und das tägliche Leben der Menschen aus der Nähe zu sehen.

Tag 5

Übernachtung

Isfahan

Unsere ganztägige Stadtrundfahrt in Isfahan beginnt mit einem Besuch des Naqsh-e JahanPlatzes (in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen), einer der größten Plätze der Welt, der die herrliche Imam-Moschee (ein dauerhaftes architektonisches Meisterwerk) und die prächtige Sheikh-Lotfollah-Moschee einschließt sowie den eindrucksvollen Ali-Qapu-Palast (mit seinem eindrucksvollen Eingang, die zweifelsohne dazu bestimmt war, die Autorität und Stärke der Safawidischen Monarchen zu symbolisieren). Als Nächstes werfen wir einen Blick an den Chehel-Sotoun-Palast und den Garten (ein Spiegelbild von Pracht und Schönheit).

Tag 6

Übernachtung

Isfahan

Auch der heutige Tag ist der Schönheit von Isfahan gewidmet. Wir werden die Vank-Kathedrale besuchen (im neuen Julfa-Bezirk, bekannt für ihre Architektur und Fliesenarbeiten). Das reich bemalte Innere der Kirche zeigt die beeindruckende Kombination der islamischen Architektur mit christlicher Gestaltung. Am Nachmittag besuchen wir die Jame-Moschee (wo Sie die Chance haben, die Ergebnisse von ständigem Bau, Umbau und Erweiterung seit dem 8. Jahrhundert n. Chr. zu sehen). Wir spazieren anschließend durch den Basar von Isfahan (der Ihnen eine angenehme Erfahrung zusammen mit einer besonderen Atmosphäre bietet).

Tag 7

Übernachtung

Teheran

Wir fahren nach Teheran (449 km) über Abyaneh und Kashan. Sie haben Gelegenheit, einen Blick auf die beeindruckende Architektur des Dorfes Ayaneh zu werfen, dessen Bewohner noch immer traditionelle Kleidung tragen. Wir verlassen Abyaneh nach Kashan, wo Sie einige Häuser von historischem Wert besuchen (die Bewunderung wecken durch ihre Größe und Gestaltung, einschließlich: Borujerdis-Haus, Ameri-Haus und Abbasi-Haus). Der historische Fin Garten (ein UNESCO-Weltkulturerbe mit zahlreichen Kanälen und Zypressen) wird ebenfalls besucht. Am Abend verlassen wir die Stadt nach Teheran.

Tag 8

Übernachtung

Teheran

Die heutige Stadtrundfahrt in der Hauptstadt des Iran wird mit dem Basar beginnen (dem größten überdachten Basar in Teheran) und wird fortgesetzt mit dem prächtigen Golestan-Palast. Dann werden wir das National-Museum anschauen (das erste wissenschaftliche Museum in Iran, das Exponate aus 8.000 Jahren besitzt). Als Nächstes besuchen wir möglicherweise die Schatzkammer des Nationalen Juwelen-Museums (wo Sie die Gelegenheit haben, einen Blick auf den größten rosa Diamanten der Welt zu werfen, der erstaunlich hell zwischen dem anderen wertvollen Schmuck strahlt). Am Abend werden wir über die dreistöckige Tabiat-Fußgängerbrücke schlendern.

Tag 9

Übernachtung

Täbriz

Am Morgen werden wir nach Täbris fliegen. Wir beginnen unsere Tour mit einem Besuch von Timche Mozafari (einem der wichtigsten Orte für den Verkauf von iranischen Teppichen), gefolgt von einem Blick auf den Basar von Täbris (eines der größten Einkaufszentren der antiken Seidenstraße, aufgenommen in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes). Wir besuchen auch die auffällige Blaue Moschee, das Eisenzeit-Museum und das Haus der Verfassung (genutzt als historischer Treffpunkt für die konstitutionellen revolutionären Führer). Am Abend werden wir durch den El-Goli-Park spazieren gehen.

Tag 10

Übernachtung

Abreise

Der letzte Tag der Tour ist einer Reise entlang des Aras Flusses gewidmet, der natürlichen Grenze zwischen Aserbaidschan und Iran, in Richtung des alten armenischen St. Stephanos Klosters, dessen Antiquität sich aus der Lage an den alten Routen einschließlich der Seidenstraße ergibt. Wir werfen auch einen Blick auf das armenische Kloster des Heiligen Thaddäus (auch als die Schwarze Kirche bekannt). Beide Kirchen wurden von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt. Dann kehren wir nach Täbris zurück, um eine kurze Pause vor dem Transfer zum internationalen Flughafen für die Abreise zu machen.

We are sorry, there are no reviews yet for this Reise.