General

Diese 10-tägige Winter-Reise ist für jene Reisende, die, an einer kulturhistorischen Tour interessiert sind sowie an lebendigen Traditionen und architektonischen Stilen. Wir beginnen in Ahvaz, besuchen die drei Welt-Kulturerbe-Stätten: die antike Stadt Susa, Choghazanbil Zikkurat und das historische Bewässerungssystem von Shushtar. Dann besuchen wir die wichtigsten Orte in Shiraz, Yazd und Isfahan, gefolgt von einem Besuch in Kashan und am Ende Abyaneh.

Besuchte Städte & Dörfer: Ahvaz, Shushtar, Shiraz, Yazd, Isfahan, Kashan, Abyaneh

Tägliche Aktivität

Tag 1

Übernachtung

Ahvaz

Nach der Ankunft in Ahvaz werden Sie ins Hotel zum Ausruhen gebracht. Wir beginnen unsere Tour mit einem Besuch der Brücken und Plätze, die mit dem alten Mandäismus verbunden sind (eine gnostische Religion) sowie der Moein-o-Tojar-Karawanserei. Wir besuchen auch die Shadegan-Teiche (berühmt für ihre Flora und Fauna), gefolgt vom Besuch der Minoo-Insel, wo Sie die Möglichkeit haben, in den herkömmlichen Lebensstil in einem Mozif eingeführt zu werden (ein spezielles Bauwerk, vollkommen aus Schilf hergestellt, das zu dieser Region gehört und auf die alten Zeiten zurückgeht). Wir fahren am Abend nach Ahvaz zurück.

Tag 2

Übernachtung

Ahvaz

Unsere ganztägige Tour enthält 3 Weltkulturerbe-Stätten: Die antike Stadt Susa, deren Reste ein herausragendes Zeugnis von aufeinanderfolgenden alten Kulturen über einen Zeitraum von mehr als sechs Jahrtausenden ablegen. Wir werden auch einen Blick auf das rätselhafte Grab von Daniel werfen (des biblischen Propheten), bevor wir nach Choghazanbil Zikkurat fahren, einem alten elamitischen Komplex, der sich auf dem Weg nach Shushtar befindet. Nachdem wir in Shushtar sind, werden wir einen Blick auf ein kompliziertes Bewässerungssystem werfen, das das historische Hydrauliksystem von Shushtar genannt wird.

Tag 3

Übernachtung

Shiraz

Heute werden wir von Ahvaz nach Shiraz (563 km) fahren, wir starten unsere Reise durch reizvolle Landschaften und verschiedene Klimazonen. Sie beginnt bei 60 Meter über dem Meeresspiegel und verläuft bis zu einer Höhe von 1.600 Metern! Wir werden die Gelegenheit haben, die antike Stadt Bishapur zu besuchen (wohlbekannt für ihre Basreliefs und die Überreste einer sassanidischen Stadt) sowie den Anahita-Tempel (Göttin des Wassers). Ein kurzer Spaziergang bei Tange Chogan, die hiesigen Felswände beherbergen sechs große Basreliefs aus Kalkstein. Wir werden in Shiraz am späten Abend ankommen.

Tag 4

Übernachtung

Shiraz

Die Tagestour in Shiraz – Stadt der Dichter, der Rosen und der Liebe – beginnt mit einem Besuch der Karim-Khan-Zitadelle, der Vakil-Moschee und des Vakil-Basars. Als Nächstes werfen Sie einen Blick auf die Nasir-Almolk-Moschee mit ihren einzigartigen Buntglasfenstern, die den Innenraum der Moschee in eine erstaunliche Szene von Farbschattierungen verwandeln. Wir bummeln auch durch die Narenjestan-Villa (eine Gartenanlage mit einem Haus-Museum). Am Nachmittag werden wir das Shah-Cheragh-Heiligtum (einer der am meisten verehrten religiösen Orte im Iran) und das Grab von Hafis besuchen (wahrscheinlich Irans berühmtester und am meisten gefeierter Dichter).

Tag 5

Übernachtung

Yazd

Am Morgen fahren wir nach Yazd (500 km), um unterwegs einige wichtige Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Wir werden Persepolis besichtigen, das noch elegant von der Pracht des persischen Reiches erzählt, wie es vor fast fünfundzwanzig Jahrhunderten war. Anschließend fahren wir nach Naqsh-e Rustam, einer der spektakulärsten antiken Stätten des Achämenidischen Reiches (bestehend aus den riesigen Gräbern der persischen Könige). Pasargadae wird auch besucht. Es ist die älteste achämenidische persische Hauptstadt und beherbergt das Grab von Kyros II. Wir kommen in Yazd spätabends an.

Tag 6

Übernachtung

Yazd

Wir starten unsere Tagestour in Yazd mit einem Besuch der Jame-Moschee (mit den höchsten Minaretten im Iran). Wir sehen dann die Türme des Schweigens (in der Vergangenheit für das zoroastrische Todesritual verwendet), gefolgt von einem Besuch des zoroastrischen Feuertempels (mit seiner 1500 Jahre alten Heiligen Ewigen Flamme). Das Wasser-Museum (das ein komplexes Tunnelsystem zeigt, welches zum Anzapfen des Grundwassers verwendet wurde) wird ebenfalls besucht. Unsere Tour wird am Nachmittag mit einem Besuch des Amir-Chakhmaq-Platzes und des Dolat-Abad-Gartens fortgesetzt (mit dem höchsten Badgir/Windfänger im Iran und wahrscheinlich in der Welt).

Tag 7

Übernachtung

Isfahan

Wir starten unsere Fahrt nach Isfahan (350 km) und besuchen die folgenden Orte auf dem Weg: den heiligsten Zoroastrischen Schrein Chak-Chak, (ein Treffpunkt für Tausende von Zoroastriern aus aller Welt), den Karawanserei-Komplex von Meybod und den Taubenturm (eine umweltfreundliche Erfindung), die historische Narin-Festung (vor etwa 2000 Jahren gebaut) und die alte Jame-Moschee von Nain. Nach Ankunft in Isfahan am Abend bummeln wir auf den historischen Brücken, wo Sie Gelegenheit haben, das tägliche Leben der Menschen aus der Nähe zu beobachten.

Tag 8

Übernachtung

Isfahan

Den heutigen Tag verbringen wir mit der Erkundung des UNESCO-Weltkulturerbes Naqsh-e Jahan-Platz (einer der größten Plätze der Welt, der ein herausragendes Beispiel der iranischen/islamischen Architektur darstellt), der herrlichen Sheikh-Lotfollah-Moschee, der Imam-Moschee (ein architektonisches Meisterwerk) und des auffälligen Ali-Qapu-Palastes. Am Nachmittag werden wir den außergewöhnlichen Chehel-Sotoun-Palast und den Garten besuchen. Wir werden unsere Tour mit einem Gang durch den Persischen Basar beenden (eine Gelegenheit, Ihre Einblicke in das iranische Kunsthandwerk und die Werkstätten zu erweitern).

Tag 9

Übernachtung

Isfahan

Unsere heutige Tour umfasst den Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Jaame-Moschee (eine erstaunliche Darstellung der Weiterentwicklung der Moschee-Architektur über Hunderte von Jahren, die in späteren Perioden und Gegenden der islamischen Welt als Modell für Moschee-Entwürfe referenziert wird). Als Nächstes werfen wir einen Blick auf die reizvoll gestaltete Vank-Kathedrale (mit bemerkenswerten Gemälden und vergoldeten Schnitzereien bedeckt). Die elegant blau und golden bemalte zentrale Kuppel zeigt die biblische Geschichte der Schöpfung der Welt und den Sündenfall des Menschen aus dem Paradies).

Tag 10

Übernachtung

Abflug

Heute fahren wir nach Teheran (449 km) über Kashan und Abyaneh. Der letzte Tag der Tour im Iran umfasst den Besuch einige auffällige Schauplätze und Orte auf dem Weg nach Teheran. Das architektonisch bemerkenswerte Dorf Abyaneh wird zuerst besucht. Wir verlassen Abyaneh nach Kashan, wo Sie die Gelegenheit haben, einige Häuser von historischem Wert zu besichtigen (Borujerdis-Haus, Ameri-Haus und Abbasi-Haus). Der entzückende Fin Garten wird auch besucht. Am Abend verlassen wir die Stadt nach Teheran zum Imam Khomeini International Flughafen zur Abreise.

We are sorry, there are no reviews yet for this Reise.