General

Diese 7-tägige Tour ist eine ideale Option für diejenigen, die die natürliche Schönheit des Iran und seine Geschichte kombinieren wollen. Sie beginnt in Shiraz und fährt fort mit einem 3-tägigen Trekking und Wandern in einigen der spektakulärsten Gegenden voller fließender Bäche und grüner Wälder. Sie haben unter anderem auch die Gelegenheit, Isfahan und Teheran eingehend zu entdecken und Sie werfen einen Blick auf Abyaneh, den besten Ort, um die Iranische ländliche Architektur zu erleben.

Besuchte Städte & Dörfer: Shiraz – Kahkaran – Sisakht – Isfahan – Abyaneh – Kashan – Teheran

Tägliche Aktivität

Tag 1

Übernachtung

Shiraz

Nach einem erholsamen Transfer zum Hotel bei ihrer Ankunft in Shiraz, haben Sie genug Zeit zum Ausruhen, bevor Ihre Shiraz-Tour beginnt. Wir wollen die großen Überreste des UNESCO-Weltkulturerbes in Persepolis besuchen (ein Pflichtbesuch im Iran mit viel Geschichte). Als Nächstes werfen wir einen Blick auf Naqsh-e Rostam (Nekropolis), verblieben als andauernde Erinnerung an alte große Könige in Persien. Wir kehren dann nach Shiraz am Nachmittag zurück, um unsere halbtägige Stadtrundfahrt zu beginnen inklusive Vakil-Basar, Nasir‘ol-Molk-Moschee, Narenjestan sowie Ali-Ibn-Hamzeh-Schrein oder Shah-e-Cheragh.

Tag 2

Übernachtung

Kahkaran

Heute werden wir ein 3-tägiges Trekking durch das Gebiet von Sepidan beginnen, um mitten in ruhigen Schauplätzen einen faszinierenden Einblick in diese Region zu erhalten. Wir fahren von Shiraz nach Beheshte Gomshode (Verlorenes Paradies), das 120 km nordwestlich von Shiraz mit intakter Landschaft und Ruhe liegt, wo Sie über eine malerische Strecke zu Fuß Kahkaran vor Sonnenuntergang erreichen. Die Tour beinhaltet eine Flussüberquerung, Besuch des Dorfes Jiderzar mit freundlichen Bewohnern und mehrere Stunden Bummel unter Eichenbäumen. Wir werden über Nacht in einem Camp in Kahkaran bleiben.

Tag 3

Übernachtung

Camping

Wir packen die Camping-Ausrüstung am frühen Morgen ein und beginnen das Trekking in Richtung Gambil-Tal (wo die angenehme Atmosphäre und der Strom des klaren Wassers sicherlich einen unauslöschlichen Eindruck auf Sie machen werden). Der Ausgangspunkt für den Pfad durch die Schlucht liegt auf einer Höhe von 2100 Meter. Um die Schlucht zu durchqueren, werden wir mehrmals durch das Wasser gehen. Beim Laufen durch die Schlucht werden wir Walnussbäume, Feigen und wilde Brombeersträucher sehen. Wir werden schließlich in nomadischen Zelten unter dem sternenklaren Himmel übernachten, ein unglaublicher Anblick weit entfernt von den Lichtern der Stadt.

Tag 4

Übernachtung

Isfahan

 

Heute fahren wir nach Sisakht (eine kalte verschneite Stadt, die im Winter das weiße Bild von Schönheit und Anmut zeigt). Die Region ist während der anderen Jahreszeiten reichlich ausgestattet mit fließenden Bächen, leichtem Wind, Gärten voller Blumen und Früchte sowie grünen Wäldern. Wir werfen auch ein Blick auf die herrliche Cheshmeh Mishi (Mishi-Quelle). Wir werden dann nach Isfahan fahren (325 km), um unterwegs den bemerkenswerten Semirom-Wasserfall zu besuchen. Mit einer Höhe von 32 Meter er zeigt seine Schönheit als silberner Teppich inmitten der Felswände. Wir werden dann in Isfahan am Abend ankommen.

Tag 5

Übernachtung

Isfahan

 

Unsere ganztägige Stadtbesichtigung von Isfahan beinhaltet einige wichtige Attraktionen: den Chehel-Sotun-Palast (ein UNESCO-Weltkulturerbe mit den farbigsten und lebendigen Gemälden an der Decke und an den Wänden), Naqsh-e Jahan-Platz (das bedeutet Abbild der Welt), Sheikh-Lotfollah-Moschee (mit der auffälligen Komplexität ihrer architektonischen Details), Imam-Moschee (mit wunderschönen Mosaiken, Nischen im Dach und außergewöhnlichen Dekorationen) und den Ali-Qapu-Palast (ein architektonisches Meisterwerk). Nach dem Mittagessen besuchen Sie den alten Basar, um mit dem iranischen Kunsthandwerk und Werkstätten vertraut gemacht zu werden.

Tag 6

Übernachtung

Teheran

Heute sind wir auf dem Weg nach Teheran, unterwegs besuchen wir Abyaneh (der beste Ort, um die ländliche Architektur und traditionelle Kleider der Menschen vor Ort zu sehen). Danach machen wir ein paar Stationen auf dem Weg, um die besten iranischen Häuser nach Größe und Architektur zu besuchen (zum Beispiel: Borujerdis-Haus, Ameri-Haus und Abbasi-Haus) sowie die prachtvolle Moschee von Agha Bozorg (genutzt als Moschee und ebenfalls als eine theologische Schule). Dann besuchen wir das UNESCO-Welterbe Fin-Garten, ein Höhepunkt von Kashan vor dem Verlassen der Stadt nach Teheran.

Tag 7

Übernachtung

Abreise

Unsere Tagestour in Teheran beginnt mit einem Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Golestan-Palast, dessen berühmtestes Gebäude die Spiegelhalle ist. Als Nächstes besuchen wir eine Reihe von fantastischen Museen, darunter das Nationalmuseum des Iran (zeigt die Relikte vom 6. Jahrtausend v. Chr. bis in die islamische Zeit), das Glas- und Keramik-Museum (zeigt Stücke vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis in die heute Zeit) und möglicherweise die Schatzkammer des Nationalen Juwelen-Museums (die den größten rosafarbenen Diamanten der Welt beherbergt). Am späten Abend werden wir zum Flughafen fahren, um nach Hause zu fliegen.

We are sorry, there are no reviews yet for this Reise.