General

Einige Reisende haben immer davon geträumt, in den Iran zu reisen, haben aber nie die Zeit gefunden. Diese Iran-Tour in 7 Tagen optimiert sowohl die Zeitplanung und das Budget. Wir beginnen unsere Reise in Schiraz, der Stadt der Liebe und der Rosen, bekannt für ihre üppigen Gärten und die Gräber von Irans am meisten verehrten Dichter. Weiter bewegen wir uns in das Labyrinth der alten verworrenen Gassen und die alte Religion des Zoroastrismus in Yazd, weiter zum Tanz der Farbe und der lebendigen alten Kultur von Isfahan und schließlich ins moderne Teheran, das einige der besten und umfangreichsten Museen in Iran beherbergt.

Besuchte Städte: Shiraz, Yazd, Isfahan, Teheran

Tägliche Aktivität

Tag 1

Übernachtung

Shiraz

Wir starten in Shiraz und werden den Zandieh-Komplex besichtigen (die Zitadelle, die große Vakil-Moschee, Saray-e-Moshir und den Vakil-Basar) mit seiner prächtigen Architektur sowie die Nasir-Almolk-Moschee (bekannt als die Rosa Moschee). Während des Abends werden wir einen der reizvollsten persischen Gärten des Iran sehen, den Eram-Garten, sowie das Grabmal eines der beiden meistverehrten iranischen Dichter – Hafis und Saadi. Die Tour endet mit dem Besuch des Ali-Ibn-Hamzeh-Schreins (mit Spiegelkacheln, die alle Wände und das Kuppeldach bedecken) sowie des Koran-Tors.

Tag 2

Übernachtung

Yazd

Das nächste Reiseziel wird Yazd sein, es ist 490km entfernt und wir werden es am Nachmittag erreichen, jedoch nicht ohne unterwegs ein paar Pausen zur Besichtigung einiger bedeutender Orte zu machen: Persepolis (ein uraltes Bauwerk, so großartig wie die Historie, erhalten aus uralten Zeiten des Iran und angesehen als ein bedeutendes Symbol dieses historischen Landes); die Nekropole von Naqsh-e Rostam (die letzte Ruhestätte der achämenidischen Herrscher, die den Verlauf der Jahrhunderte überstanden hat und heute als stummes Zeichen der glorreichen Vergangenheit Persiens steht); sowie Pasargadae (das Grabmal und die Paläste von Kyros II.)

Tag 3

Übernachtung

Yazd

Nach dem Frühstück starten wir zu einer Stadtrundfahrt am Vormittag, die den Besuch der Türme des Schweigens, des Zoroastrischen Feuertempels (ein besinnlicher Ort mit einem friedlichen Gefühl der Spiritualität, das die Luft durchdringt), des Wasser-Museums und des Amir-Chakhmagh-Platzes beinhaltet. Am Nachmittag werden wir das traditionelle Stadtgebiet von Yazd besichtigen, wo Sie die Jamee-Moschee bewundern können (dekoriert mit weißen und türkisfarbenen geometrischen Kacheln und mit einem Paar von Minaretten, die zu den höchsten im Iran gehören), das Alexander-Gefängnis, Bogh’e Davazdah Imam und Zour Khaneh (eine traditionelle iranische Sportstätte).

Tag 4

Übernachtung

Isfahan

Auf der Fahrt nach Isfahan (250km entfernt) werden wir ein paar Zwischenstopps einlegen, um Chak Chak (das berühmte Zoroastrische Pantheon), die alte Karawanserei, das umweltverträgliche Eis-Haus (genutzt als Eisspeicher während des Jahres) und den Taubenturm in Meybod (ein Vogelhaus, das für echte biologische Landwirtschaft genutzt wird) zu besichtigen. Danach werden wir einen Blick auf die Jamee-Moschee werfen, ein respektables Exemplar der alten islamischen persischen Architektur in Nain. Wir werden unser Ziel am Nachmittag erreichen. Am Abend werden wir am Fluss entlanglaufen, um die historischen Brücken zu besuchen und dabei die abendliche Atmosphäre aufsaugen.

Tag 5

Übernachtung

Isfahan

Um viel mehr von Isfahan zu erkunden, werden wir am Vormittag die folgenden Orte besichtigen: das UNESCO-Weltkulturerbe Naqsh-e Jahan-Platz (Abbild der Welt), ein bedeutender historischer Ort, der von Schah Abbas I. zu Beginn des 17. Jahrhunderts errichtet wurde; die elegant und stilvoll aussehende Sheikh-Lotfollah-Moschee; die würdevolle Imam-Moschee; und den angenehm wundervollen Ali-Qapu-Palast (was Hohe Pforte bedeutet). Der Nachmittag wird dem Besuch des Basars gewidmet sein, wo Sie in das Iranische Kunsthandwerk und die Werkstätten eingeführt werden.

Tag 6

Übernachtung

Teheran

Um den Besuch in Isfahan zu vervollständigen, werden wir durch die Jamee-Moschee laufen (ein UNESCO-Weltkulturerbe, das die Abfolge der dekorativen Stile und die architektonische Entwicklung der verschiedenen Perioden der der iranischen islamischen Architektur veranschaulicht), die sehenswerte Vank-Kathedrale (die eine reizvolle Verschmelzung zwischen islamischen und christlichen Mustern und Architektur aufweist) und die St.-Marien-Kirche. Der letzte Ort, den wir vor dem Flug nach Teheran am Abend besuchen, wird das UNESCO-Weltkulturerbe Chehel-Sotoun-Palast sein (mit unglaublichen Wandgemälden, die die Innenwände des Palastes bedecken, jedes mit einer einzigartigen Geschichte).

Tag 7

Übernachtung

Abreise

Vor dem Heimflug werden wir an unserem letzten Tag eine Anzahl großartiger Museen erkunden, einschließlich: das Iranische Nationalmuseum (eine überwältigende Sammlung antiker Kunstgegenstände); das Glas- und Keramikmuseum (mit hunderten Glas- und Keramikstücken aus verschiedenen Zeitaltern und Orten); und möglicherweise das Juwelen-Museum (mit zahlreichen zu besichtigenden fantastischen Juwelen wie einen der weltgrößten rosafarbenen Diamanten namens „Ozean des Lichts“) und das UNESCO-Weltkulturerbe Golestan-Palast (ein prachtvoller Komplex mit einem ganzen Bereich verschiedener Galerien und Museen).

We are sorry, there are no reviews yet for this Reise.