General

Dies ist eine 8-tägige Tour, die die altertümlichen und post-islamischen Epochen kombiniert. Beginnend in Teheran, führt die Tour zum Besuch der großartigen Denkmäler in der Nähe von Shiraz, die wunderbar die Herrlichkeit von Persien in der Vergangenheit widerspiegeln. Sie beinhaltet auch den Besuch von Yazd und Isfahan, der unglaublichen Stadt der islamischen Architektur und Bauweise. Die Tour gehört zu den idealen Möglichkeiten für diejenigen, die gerne das Beste des Iran eingehend in einem kurzen Zeitraum besuchen möchten.

Besuchte Städte: Teheran, Shiraz, Yazd, Isfahan, Abyaneh, Kashan

Tägliche Aktivität

Tag 1

Übernachtung

Shiraz

Unser Besuch heute in Teheran umfasst den Golestan-Palast (ein perfektes Kunstwerk der Qajaren-Periode und eine Quelle der Motivation für iranische Handwerker und Designer bis in die heutige Zeit), das National-Museum des Iran (das Relikte aus dem 6. Jahrtausend v. Chr. bis in die islamische Zeit zeigt), das Glas- und Keramikmuseum (dessen Innen- und Außenbereich solche Dekorationen wie Putz- und Ziegelarbeiten sowie Spiegelarbeiten und Intarsien beinhaltet) und möglicherweise die Schatzkammer des Nationalen Juwelen-Museums (es beheimatet eine der wertvollsten Schmuck-Kollektionen der Welt). Wir fliegen am Abend nach Shiraz.

Tag 2

Übernachtung

Shiraz

Die heutige Besichtigung von Shiraz wird mit einer Tour durch die Altstadt beginnen, die die Nasir-Almolk-Moschee mit ihren einzigartigen Buntglasfenstern, Arg-e Karim Khan, die Vakil-Moschee und Narenjestan mit einem Haus-Museum beinhaltet. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt werden wir das Grab von Hafis besuchen, einem berühmten Dichter, der sein ganzes Leben in Shiraz verbracht hat und die Lebenslust verherrlichte. Als Nächstes werden wir einen Blick auf das Schāh-e Tscherāgh-Heiligtum werfen (ein friedlicher Ort mit einer unbeschwerten Atmosphäre, um eine Anschauung der iranischen schiitischen Heiligtümer zu erhalten).

Tag 3

Übernachtung

Yazd

Wir werden nach Yazd fahren und besuchen drei wichtige Orte auf dem Weg. Wir haben die Möglichkeit, einen Blick auf das UNESCO-Weltkulturerbe Persepolis zu werfen, das einst die Hauptstadt des persischen Reichs war. Nach der Erkundung von Persepolis fahren wir nach Naqsh-e Rustam, auf dessen Territorium es vier Gräber der achämenidischen Könige gibt. 70 km von Persepolis liegt eine weitere alte Hauptstadt, Pasargadae, wo sich das Grab von Kyros II. befindet (dem Gründer der achämenidischen Reichs). Wir kommen am Abend in Yazd an.

Tag 4

Übernachtung

Yazd

Am Morgen nach dem Frühstück bummeln wir durch die Altstadt mit ihren engen Gassen, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Unser Ziel ist der Besuch der JamehMoschee mit den höchsten Minaretten im Iran; des Wasser-Museums, wo Sie Modelle von unterirdischen Kanälen, durch die Wasser in die Reservoirs der Stadt hineinströmt, sehen können; des Dolat-Abad-Gartens mit dem größten städtischen Windfänger; des zoroastrischen Feuertempels, der ein 1500 Jahre altes Feuer enthält (Ewige Flamme); und die Türme des Schweigens (für zoroastrische Todeszeremonien und für Beerdigungsbräuche in der Vergangenheit verwendet).

Tag 5

Übernachtung

Isfahan

Am Morgen nach dem Frühstück werden wir den 600 Jahre alten Amir-Chakhmaq-Platz besuchen, der die dreistöckige Amir-Chakhmaq-Moschee mit symmetrischen Bögen an der Fassade enthält. Bei der Fahrt nach Isfahan machen wir ein paar Stationen auf dem Weg, in Meybod für die Erkundung der malerischen Narin-Festung, dem Taubenturm (mit seiner Nutzung für landwirtschaftliche Zwecke), dem alten Karawanserei-Komplex und dem Eishaus von Meybod (verwendet, um das Eis während des ganzen Jahres zu speichern). Wenn wir in Isfahan am Abend ankommen, haben wir genug Zeit, um zu den historischen Brücken zu gehen.

Tag 6

Übernachtung

Isfahan

Unsere ganztägige Tour in Isfahan beginnt mit einem Besuch eines der größten Plätze der Welt, Naqsh-e Jahan, an dessen Umrandung die beeindruckende Imam-Moschee, die SheikhLotfollahMoschee (ein Werk von herausragender Kunstfertigkeit, Fachwissen und Handwerkskunst) und der Ali-Qapu-Palast liegen (ein Beispiel für feinste Iranische Kunst). Nach dem Mittagessen werden wir das UNESCO-Weltkulturerbe Chehel-Sotoun-Palast und Garten (mit seiner herrlichen Veranda) besuchen. Als Nächstes werden wir den persischen Basar besichtigen, um in das iranische Kunsthandwerk und Werkstätten eingeführt zu werden.

Tag 7

Übernachtung

Isfahan

Die heutige Stadtführung beginnt am Morgen mit dem Besuch der Jaam‘ e-Moschee (ein architektonisches Kleinod, das verschiedene persische architektonische und dekorative Stile über 12 Jahrhunderte vereint). Als Nächstes werden wir einen Blick auf die historische Vank-Kathedrale werfen. Es ist eine christliche Kathedrale – ähnlich einer Moschee – mit aufwändiger Inneneinrichtung, auch als die Kirche des Heiligen Erlösers bekannt. Die Gemälde in der Kirche sind beeindruckend und die Kombination von islamischen architektonischen Stilen und christlichen Mustern sind ein Blickfang.

Tag 8

Übernachtung

Abreise

Am letzten Tag unserer Tour im Iran fahren wir nach Teheran, um Abyaneh zu besuchen (ein Dorf mit lebendigen Traditionen und Baustilen). Danach machen wir ein paar Stopps, damit wir mehrere Häuser anschauen, die Merkmale der traditionellen persischen Wohnarchitektur zeigen (zum Beispiel das Borujerdis-Haus, das Ameri-Haus und das Abbasi-Haus) sowie die Agha-BozorgMoschee (genutzt als Moschee und auch als theologische Schule). Dann besuchen wir das UNESCO-Weltkulturerbe Fin-Garten in Kashan, bevor wir nach Teheran zum Internationalen Flughafen Imam Khomeini zur Abreise aufbrechen.

We are sorry, there are no reviews yet for this Reise.